Unsere Geschichte

Am Ende des 19. Jh. ließ sich die Familie Peveri in Chiaravalle di Alseno nieder, um eine landwirtschaftliche Tätigkeit auf den Gründen der Abtei Chiaravalle della Colomba zu verfolgen.

Das Familienoberhaupt Remo erlernte schon als Teenager das Handwerk der Herstellung von Hartwurst in einem historischen Salumificio in Mailand und eröffnete im Jahr 1920 eine Wurstwarenhandlung in Stradella in der Provinz Pavia, kehrte aber bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nach Chiaravalle zurück.

Er arbeitete während und nach dem Krieg in den Jahren 1930/40 als fliegender Metzger und war sehr bekannt und geschätzt; er nahm den kleinen Carlo mit, der so die Fleischsorten und ihre Verarbeitung kennenlernte.

1952 eröffnete sein Sohn Carlo im Palast der Komturei von Chiaravalle della Colomba die Wursthandlung, die er mit Leidenschaft und Liebe entwickelte bis er seine Tätigkeiten 2009 mit dem Ziel der Eröffnung des neuen und eleganten Sitzes des Salumificio Peveri, wenige Schritte von der berühmten Zisterzienser-Abtei entfernt, krönen konnte, die nun auch die Produktionstätten, die Operationen des Vertriebs, der Vermarktung und der Verpackung beherbergen.

Die althergebrachten unterirdischen Reifungs- und Alterungskeller sind zusammen mit dem Ausstellungsraum von Würsten, der den Touristen und Feinschmeckern gewidmet ist, der ganze Stolz der Firma.

Heute setzen die Kinder Remo und Federica die Entwicklung der Firma fort und folgen dem Weg der Leidenschaft und Hingabe an die eigene Arbeit, den ihnen ihr Familienoberhaupt vermacht hat.